VR Teilhaber Blog
Xing
YoutTube
Facebook
Menü
SEPA

SEPA - Single Euro Payments Area

Der europäische Zahlungsverkehr

Mit Einführung der SEPA-Zahlverfahren, wird ein europaweiter Standard für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen geschaffen. Diese Zahlverfahren vereinfachen den Geldtransfer und den Warenverkehr innerhalb Europas.

Bereits seit August 2014 ist die Verwendung von IBAN und BIC für Unternehmen, Vereine und öffentliche Verwaltungen verbindlich vorgeschrieben.

Seit 01. Februar 2016 ist auch für Privatpersonen die Verwendung der IBAN verpflichtend.

Die IBAN (International Bank Account Number) ersetzt in der Europäischen Union die nationalen Kontonummern. Die IBAN besteht aus bis zu 34 Ziffern und Buchstaben. Die 22-stellige deutsche IBAN setzt sich zusammen aus

  • dem zweistelligen Ländercode DE,
  • einer zweistelligen Prüfziffer,
  • der achtstelligen Bankleitzahl,
  • einer zehnstelligen Kontonummer (kürzere Kontonummer werden nach links mit Nullen gefüllt).

Eine Beispielhafte IBAN der VR Bank Nürnberg würde wie folgt lauten:

DE 79 76060618 0000123456

Ihre IBAN und den BIC der VR Bank Nürnberg finden Sie auf Ihren Kontoauszügen, in unserem Onlinebanking oder auf Ihrer VR BankCard. Jedes Konto erhält auch eine eigene IBAN.

Der BIC der VR Bank Nürnberg lautet: GENO DE F1 N02

Mit unserem IBAN-Rechner können Sie schnell und bequem eine IBAN überprüfen, bzw. errechnen. Geben Sie hierfür einfach die Kontonummer und Bankleitzahl in die entsprechenden Felder ein.

Mit der Euro-Überweisung können Sie Überweisungen einfach im gesamten Euro-Raum, der Schweiz (in Euro), Monaco, San Marino sowie innerhalb Deutschlands durchführen. In unserem Onlinebanking steht Ihnen die Euro-Überweisung als Standard zur Verfügung.

Für die Euro-Überweisung benötigen Sie folgende Angaben:

  • Vorname, Name oder Firmenname des Empfängers
  • IBAN des Empfängers und BIC seines Kreditinstituts
  • den zu überweisenden Betrag in Euro
  • Verwendungszweck
  • Vorname, Name oder Firmenname des Absenders
  • IBAN des Absenders

Für das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren ist die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats erforderlich. Der Empfänger der Lastschrift muss mit diesem Mandat die Berechtigung zum Einzug des Betrages erhalten haben.

Ein Lastschriftmandat muss die Gläubiger-Indentifikationsnummer des Zahlungsempfängers, eine Kennzeichung für eine einmalige oder wiederkehrende Lastschrift sowie den Namen des Zahlers und dessen Bank enthalten.

Für eine SEPA-Lastschrift kann innerhalb von 8 Wochen ab dem Zeitpunkt der Belastungsbuchung ein Widerspruch geltend gemacht werden.

Die IBAN (International Bank Account Number) ersetzt in der Europäischen Union die nationalen Kontonummern. Die IBAN besteht aus bis zu 34 Ziffern und Buchstaben. Die 22-stellige deutsche IBAN setzt sich zusammen aus

  • dem zweistelligen Ländercode DE,
  • einer zweistelligen Prüfziffer,
  • der achtstelligen Bankleitzahl,
  • einer zehnstelligen Kontonummer (kürzere Kontonummer werden nach links mit Nullen gefüllt).

Eine Beispielhafte IBAN der VR Bank Nürnberg würde wie folgt lauten:

DE 79 76060618 0000123456

Ihre IBAN und den BIC der VR Bank Nürnberg finden Sie auf Ihren Kontoauszügen, in unserem Onlinebanking oder auf Ihrer VR BankCard. Jedes Konto erhält auch eine eigene IBAN.

Der BIC der VR Bank Nürnberg lautet: GENO DE F1 N02

Mit unserem IBAN-Rechner können Sie schnell und bequem eine IBAN überprüfen, bzw. errechnen. Geben Sie hierfür einfach die Kontonummer und Bankleitzahl in die entsprechenden Felder ein.

Mit der Euro-Überweisung können Sie Überweisungen einfach im gesamten Euro-Raum, der Schweiz (in Euro), Monaco, San Marino sowie innerhalb Deutschlands durchführen. In unserem Onlinebanking steht Ihnen die Euro-Überweisung als Standard zur Verfügung.

Für die Euro-Überweisung benötigen Sie folgende Angaben:

  • Vorname, Name oder Firmenname des Empfängers
  • IBAN des Empfängers und BIC seines Kreditinstituts
  • den zu überweisenden Betrag in Euro
  • Verwendungszweck
  • Vorname, Name oder Firmenname des Absenders
  • IBAN des Absenders

Für das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren ist die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats erforderlich. Der Empfänger der Lastschrift muss mit diesem Mandat die Berechtigung zum Einzug des Betrages erhalten haben.

Ein Lastschriftmandat muss die Gläubiger-Indentifikationsnummer des Zahlungsempfängers, eine Kennzeichung für eine einmalige oder wiederkehrende Lastschrift sowie den Namen des Zahlers und dessen Bank enthalten.

Für eine SEPA-Lastschrift kann innerhalb von 8 Wochen ab dem Zeitpunkt der Belastungsbuchung ein Widerspruch geltend gemacht werden.


Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies.
Durch Nutzung von vrbanknuernberg.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Diesen Hinweis nicht mehr anzeigen